Makrofotografie Workshops – Mitten in Deutschland

 

 

Makrofotografie Workshops – Professionell und informativ

Willst du fantastische Makrofotos aufnehmen und das so bald wie möglich?
Dann besuche einen meiner Makrofotografie-Workshops!
Von meinem Können kannst du dich in meinem Portfolio überzeugen.

Die Makrofotografie gehört zum anspruchsvollsten was die Fotografie zu bieten hat.
Um wirklich tolle Bilder von Insekten und Spinnen machen zu können muß man sich nicht nur mit der Kameratechnik (Equipment und Einstellungen) gut auskennen, sondern auch Wissen wo man suchen muß und wie man sich am besten den Motiven nähert. Zu guter Letzt sollte man sich auch mit der Bearbeitung der Bilder z.B. per Photoshop auskennen, besonders wenn man Techniken wie Focus Stacking anwenden möchte, was gerade in der Extremmakrofotografie eine große Rolle spielt.
Durch diese Komplexität kann es lange dauern (und eine Menge Geld kosten) bis man als Anfänger vernünftige Bilder zustande bekommt. Doch auch die beste Ausrüstung macht aus einem Anfänger noch lange keinen Profi. Gute Fotos sind keine Selbstläufer, ich behaupte sogar das die eigentliche Technik nur eine Nebenrolle spielt, am wichtigsten ist das Wissen über das richtige Licht, die Einstellungen, und die Bildbearbeitung.

Das alles zeige und erkläre ich in meinen Workshops!
Mit diesem Wissen ausgestattet, kannst du praktisch sofort spitzenmäßige
Makroaufnahmen machen.

Die Kurse selber sind nicht nur sehr informativ, sondern sie machen auch eine Menge
Spass und finden in schönen Makrogebieten statt.
So ein Kurs ist also etwas an das man sich gerne erinnern wird.

Ich biete die folgenden Makrokurse an:

1. Wildlife-Extrem-Makrofotografie-Workshop

Die extreme Wildlife-Makrofotografie ist mein absolutes Spezialgebiet. Es
gibt nur sehr wenige Makrofotografen auf der Welt die sie überhaupt betreiben,
da es einfach extrem schwer ist, lebende Insekten und Spinnen in Abbildungsmaßstäben
ab 2:1 zu fotografieren. Ich liefere immer wieder Ergebnisse welche die Leute nicht nur zum
staunen bringen, sondern sogar an der Echtheit der Aufnahmen zweifeln lassen.
Ich habe daher mein vielleicht bestes Bild in einem Blogeintrag dokumentiert, so das jeder sehen kann das alles bei mir mit rechten Dingen zugeht.

Gerade beim Thema Focus Stacking (worum es eigentlich immer geht wenn es Zweifel gibt) höre ich immer wieder die Frage wie es denn sein kann lebende Motive zu stacken?
Mit „einfachem“ automatischen Focus Stacking per Helicon Focus usw. kommt man hier nicht weit. Kleinste Bewegungen der Motive (die normal sind) sorgen für Stackingfehler.
Ich wende daher eine Technik an, mit der sich auch Motive in Bewegung (laufen, springen, fliegen) stacken lassen. Mehr dazu im Seminar.

Hier gehts zum Workshop: Makrofotografie Einzelcoaching Workshop – extreme Wildlife-Makrofotografie

2. Makrofotografie für Anfänger-Workshop

Ich rate Leuten die ganz neu in der Makrofotografie sind, sich erstmal mit der normalen
Makrofotografie (ABM bis 1:1) zu befassen und die Grundlagen dieser zu erlernen, bevor sie sich mit Spezialgebieten wie der Extremmakrofotografie beschäftigen, auch wenn dafür von Anfang an ein großes Interesse besteht.
Wenn man noch nie Makroaufnahmen gemacht hat, dann sind die normalen Abbildungsmaßstäbe schon eine Herausforderung. Außerdem liegen sicherlich nicht jedem die ganz großen ABMs und die damit verbundenen Schwierigkeiten.

Hier geht es zum Kurs: Makrofotografie Grundlagen-Workshop

Ich würde mich freuen wenn ich dich zu einem meiner Workshops begrüßen darf.